ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

 

Anmeldung

Die Anmeldung zum Besuch der Grundschule erfolgt im Herbst des Jahres, das der Einschulung vorangeht. Alle Eltern werden durch den Schulträger der Stadt Petershagen schriftlich eingeladen.

 

Antolin

Mit dem Buchquiz Antolin erhalten die Kinder frühzeitig die Möglichkeit, ihre Lesefertigkeit zu steigern und das Leseverständnis zu trainieren. Zu gelesenen Büchern können sie Fragen beantworten. Nach einer Einführung im Unterricht ist eine Nutzung des Programms auch von zu Hause aus möglich.

 

Außerschulische Kooperationspartner

Die Schule arbeitet mit außerschulischen Kooperationspartnern zusammen. So besuchen wir beispielsweise mit den Kindern die Stadtbücherei Petershagen, erleben das Natur- und Tierleben in der Lahder Marsch mit dem Hegering der Stadt Petershagen und führen Lese- und Theaterprojekte durch.

 

Beurlaubungen 

Für alle Kinder besteht eine Schulpflicht. Im Einzelfall können Sie Ihr Kind jedoch vom Unterricht beurlauben lassen (z.B. besondere Familienfeiern). Wenden Sie sich zunächst an die Klassenleitungen. Stellen Sie dafür bitte einen formlosen schriftlichen Antrag mit Begründung.

 

Bewegliche Ferientage

Die beweglichen Ferientage werden frühzeitig bekannt gegeben und unter dem Menüpunkt "Termine" veröffentlicht.

 

Bildungs- und Teilhabepaket

Wenn Sie Leistungen nach SGB II, einen Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, können Kosten für die Ausstattung für den Schulbedarf, Ausflüge und Klassenfahrten, Zuschüsse zum Mittagessen im Offenen Ganztag, Leistungen zur Teilhabe am kulturellen und sozialen Leben (z.B. Vereinsbeiträge, Musikschule) bezuschusst werden. Bitte setzen Sie sich bei Bedarf mit uns in Verbindung.

 

Busfahrkarte

Kinder, die mit dem Bus fahren, erhalten zu Beginn des Schuljahres Monatskarten für das gesamte Schuljahr.

 

Bücherei

Beide Schulstandorte verfügen über eine ansprechende und gut sortierte Schülerbücherei, in der die Kinder lesen und Bücher ausleihen können. Auch im Rahmen des Deutschunterrichts haben die Kinder Gelegenheit, in der Bücherei zu stöbern. Ausleihzeit in Lahde ist dienstags und freitags in der großen Pause.

 

Elternbeitrag zum Schulbuchgeld
Bis auf den gesetzlich vorgeschriebenen Elternanteil werden die Lernmittel, d.h. die Schulbücher, im Land NRW für alle Schülerinnen und Schüler vom Schulträger für das betreffende Schuljahr zur Verfügung gestellt. Der Kostenanteil der Eltern an den Schulbüchern wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Elternmitwirkung

Alle Eltern einer Klasse treffen sich zu Beginn des Schuljahres zu einer Klassenpflegschaftssitzung, um Angelegenheiten der Klasse zu beraten und die beiden Vorsitzenden zu wählen. Die Vorsitzenden aller Klassenpflegschaften bilden die Schulpflegschaft, die die Interessen der Eltern vertritt. In der Schulpflegschaft werden die Mitglieder für die Schulkonferenz gewählt, in der neben der Schulleitung Eltern und Lehrkräfte in gleicher Anzahl vertreten sind. Die Schulkonferenz bildet das oberste Beschlussgremium.

 

Elternsprechtage

Elternsprechtage finden einmal pro Halbjahr außerhalb der Unterrichtszeit statt. Die Klassenleitungen laden dazu schriftlich ein. Nutzen Sie bitte diese Gelegenheit zum Austausch über die schulische Entwicklung Ihres Kindes. Bei dringendem Gesprächsbedarf haben alle Lehrer*innen feste Sprechzeiten, zu denen Sie sich anmelden können.

 

Erziehungsvereinbarungen

Eltern, Lehrer und Schüler haben Erziehungsvereinbarungen entwickelt, in denen Rechte und Pflichten aller am Schulleben Beteiligten zusammengefasst sind. Diese Vereinbarungen, die im Logbuch Ihres Kindes festgehalten sind,  stellen die Regeln für das schulische Leben und für die Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus dar.

 

Frühstück

Nach der zweiten Unterrichtstunde findet eine zehnminütige Frühstückspause im Klassenverband statt. Bitte geben Sie Ihrem Kind an jedem Schultag ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück mit.

 

Fundsachen

Fundsachen werden in einer dafür vorgesehenen Kiste im Eingangsbereich der Schule gesammelt.

 

Hausaufgaben

Im 1. und 2. Schuljahr sollte der zeitliche Umfang der Hausaufgaben ca. 30 Minuten, im 3. und 4. Schuljahr ca. 45 Minuten betragen.

 

Klassenfahrten / Ausflüge

Klassenfahrten und Schulausflüge sind fester Bestandteil unseres Schulprogramms und für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich. Die Fahrten stehen häufig in engem Zusammenhang mit sachunterrichtlichen Themen und ergänzen somit die Unterrichtsinhalte.

 

Krankmeldung

Sollte Ihr Kind erkranken, teilen Sie dies bitte über eine/n Mitschüler*in der Klassenleitung mit. Eine kurze schriftliche Entschuldigung erfolgt dann über das Logbuch, sobald Ihr Kind wieder zur Schule geht.

Krankheiten, die nach Infektionsschutzgesetz meldepflichtig sind, müssen umgehend mitgeteilt werden, damit wir gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen ergreifen können.

 

Kontaktdaten

Hauptstandort Lahde:        Tel.: 05702/4158

                                               Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Teilstandort Frille:               Tel.: 05702/9665

                                               Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kopfläuse


Sollten Sie bei Ihrem Kind Kopfläuse bzw. Nissen feststellen, melden Sie das bitte umgehend der Klassenleitung. Behandeln Sie Ihr Kind dann auf jeden Fall mit einem entsprechenden Mittel.

Informationsblatt „Kopfläuse – was nun?“        

 

Kopier- und Materialgeld

Die Schulkonferenz hat beschlossen, aufgrund der ständig steigenden Material- und Kopierkosten die Eltern mit jeweils 5 € pro Halbjahr zu beteiligen.

 

Logbuch

Alle Kinder bekommen zu Beginn des Schuljahres ein Logbuch. Dort finden Kinder und Eltern alle wichtigen Informationen zum Schulalltag. Die Kinder tragen täglich die Hausaufgaben ins Logbuch ein. Lehrkräfte und Eltern tauschen außerdem über das Logbuch Mitteilungen aus. Bitte schauen Sie daher täglich ins Logbuch Ihres Kindes. Der Förderverein unterstützt anteilig die Anschaffungskosten.

 

Muttersprachlicher Unterricht

Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können am muttersprachlichen Unterricht teilnehmen. Dieses ist ein ergänzendes Angebot zur Stundentafel und findet nach vorheriger Anmeldung nachmittags statt. Die Teilnahme ist für jeweils ein Schuljahr verbindlich. An unserer Schule werden zur Zeit Russisch und Arabisch angeboten.

 

Notfallnummer

Bitte sorgen Sie dafür, dass die Schule stets Ihre aktuelle Telefonnummer hat, damit Sie in Notfällen telefonisch erreichbar sind.

 

Parken
in Lahde:

Wenn Sie Ihr Kind mit dem PKW bringen, achten Sie bitte auf das absolute Halteverbot am Bultweg an der Schulhofeinfahrt. Halten Sie mit Ihrem PKW auf dem Parkstreifen gegenüber des Schulhofes und begleiten Sie Ihr Kind über die Straße.

in Frille:

Die Kinder dürfen ausschließlich auf den Parkflächen vor der Turnhalle ein- und aussteigen.

 

Radfahrausbildung

In der vierten Klasse nehmen die Kinder an einer Radfahrausbildung teil. Wir empfehlen, die Kinder erst nach bestandener Prüfung alleine mit dem Rad zur Schule kommen zu lassen.

 

Regeln und Rituale

Die ersten Unterrichtswochen werden genutzt, um Regeln und Rituale einzuführen, die zu einer schnellen Intergration der einzelnen Kinder in die Klassengemeinschaft führen und eine Identifizierung mit "ihrer Klasse" und "ihrem Klassenraum" gewährleisten. Diese Regeln und Rituale werden auch durch akustische und visuelle Signale unterstützt.

 

Schulfest

Jedes Kind kann in seiner Grundschulzeit ein großes Schulfest miterleben und mitgestalten.

 

Schulsozialarbeit

Frau Mascha Hahnefeldt ist für die Grundschulen der Stadt Petershagen als Schulsozialarbeiterin tätig. Sie ist Ansprechpartnerin, wenn Eltern Beratung und Unterstützung bei schulischen oder familiären Problemen haben. Sie gibt Hilfestellungen bei der Suche nach geeigneten außerschulischen Einrichtungen, Beratungsstellen und/oder Unterstützungsangeboten. Zudem berät sie leistungsberechtigte Familien im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes und unterstützt bei der Antragstellung von Leistungen.

Erreichbar ist Frau Hahnefeldt telefonisch von 8.00 bis 16.00 Uhr unter der Nummer 017618222460 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schulweg


Sie haben sicher bereits vor dem Tag der Einschulung den Schulweg geübt und begleiten Ihr Kind in den ersten Schultagen. Lassen Sie es das letzte Stück Weg über den Schulhof ins Gebäude bis zum Klassenzimmer allein gehen. Erwarten Sie Ihr Kind nach Unterrichtsschluss bitte wieder am Eingang des Schulhofs. Die Kinder sind auf dem Schulweg versichert. Bitte melden Sie Unfälle, die sich auf dem Schulweg ereignen, umgehend im Sekretariat.

 

Sport / Schwimmen

Für den Sportunterricht benötigen die Kinder eine entsprechende Sportbekleidung. Schmuck wird im Sportunterricht nicht getragen, lange Haare werden zur Sicherheit zusammengebunden.
Schwimmunterricht wird in der Regel im 2. Schuljahr erteilt. Die Schülerinnen und Schüler fahren dazu mit dem Bus zum Lehrschwimmbecken nach Ovenstädt.

Wenn Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen einmal nicht am Sportunterricht teilnehmen kann, geben Sie ihm bitte eine schriftliche Entschuldigung mit.

 

Übergang zur weiterführenden Schule

Im 4. Schuljahr findet gegen Ende des Halbjahres eine Übergangsberatung für die weiterführenden Schulen statt. Es wird eine Übergangsempfehlung von der Klassenleitung ausgesprochen. Die Entscheidung für die Anmeldung an einer weiterführenden Schule liegt bei den Eltern. Mit der Ausgabe des Halbjahreszeugnisses erhält das Kind die zur Anmeldung an der weiterführenden Schule notwendige Empfehlung schriftlich.

 

Unfallversicherungsschutz

Auf dem Schulweg und während des gesamten Schulbesuchs sind die Kinder versichert.

 

Unterrichtsmaterialien

Die Kinder erhalten von der Klassenleitung eine Liste mit allen benötigen Unterrichtsmaterialien. Bitte beschriften Sie alle Materialien (auch Sportzeug) mit dem Namen Ihres Kindes und ersetzen Sie verbrauchtes Material rechtzeitig.

 

Unterrichtszeiten

in Lahde:

Um 8:15 Uhr gehen die Kinder in ihre Klassenräume.

  1. Stunde: 08.20 - 09.05 Uhr
  2. Stunde: 09.10 - 9.55 Uhr
  3. Stunde: 10.20 - 11.05 Uhr
  4. Stunde: 11.15 - 12.00 Uhr
  5. Stunde: 12.10 - 12.55 Uhr
  6. Stunde: 13.00 - 13.45 Uhr

in Frille:

Um 7:55 Uhr gehen die Kinder in ihre Klassenräume.

  1. Stunde: 08.00 - 08.45 Uhr
  2. Stunde: 08.50 - 09.35 Uhr
  3. Stunde: 09.45 - 10.30 Uhr
  4. Stunde: 11.40 - 11.25 Uhr
  5. Stunde: 11.40 - 12.25 Uhr
  6. Stunde: 12.30 - 13.15 Uhr

Zeugnisse
Die Klassen 1 und 2 erhalten am Ende des Schuljahres Rasterzeugnisse ohne Noten. Die 3. Klassen bekommen im Halbjahr und zum Schuljahresende Rasterzeugnisse mit Noten. Die 4. Klassen erhalten zum Halbjahr und am Schuljahresende ein Notenzeugnis.

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.